Neuigkeiten

Buero.de macht Angebot für Galeria-Filialen

Die Kaufhaus-Kette Galeria Kaufhof hat erneut Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen verfügt über 131 Filialen. “Wir wollen Galeria Kaufhof retten”, verspricht der Geschäftsführer von Buero.de Markus Schön nun gegenüber der Bild-Zeitung. “Wir glauben an die Zukunft dieser Traditionsmarke in Kombination mit unserer Online-Erfahrung und könnten dabei helfen, tausende Arbeitsplätze zu erhalten!” Buero.de hat für 47 Standorte des Konzerns ein Angebot abgegeben. Filialen in mittelgroßen Städten werden dabei favorisiert, z. B. in Bad Homburg, Fulda, Goslar oder in Wismar. Am vergangenen Dienstag wurden die Gespräche mit dem Insolvenzverwalter begonnen. “Wir hoffen sehr, dass der Konzern auf unser Angebot eingeht und damit eine Rettung der Filialen und Arbeitsplätze möglich macht.” Gegenüber dem Nachrichtensender N-TV erklärte er: “Je weniger spezialisiert man ist, desto leichter ist man im Internet zu ersetzen, aber mit Shop-in-Shop-Konzepten kann man Innenstädte in mittelgroßen Lagen beleben”. In den 47 Filialen sind rund 6.000 Mitarbeiter beschäftigt. Verdi zufolge will der Galeria-Vorstand aktuell ein Drittel der Filialen schließen, rund 17.400 Menschen wären von den Schließungen betroffen.

Anmelden