Neuigkeiten

Aufklärungskampagne des BVDW

Deutschland braucht eine positiv besetzte Diskussion rund um den Einsatz von Daten. Um den oftmals von Kritik geprägten Tenor um konstruktive Stimmen zu erweitern, startet der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) jetzt eine breit angelegte Aufklärungskampagne, die zeigt: “Deine Daten können das.” Der BVDW will eine positiv besetzte Diskussion anstoßen, die die immense Bedeutung von Daten und deren fundamental wichtige Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Wirtschaft in den Mittelpunkt rückt. “Daten stellen unbestritten die zentrale Grundlage für ein zukunftsfähiges Deutschland dar, dessen muss sich jeder bewusst sein. Wenn wir jedoch in den Köpfen der Deutschen weiterhin jegliche Datennutzung mit einem Warnhinweis zu Risiken und Nebenwirkungen verankern, dann wird jeglicher Fortschritt gehemmt”, warnt BVDW-Präsident Dirk Freytag. “Statt also stets die Risiken zu betonen, plädiert der BVDW für einen sinnvollen, freien und verantwortungsvollen Umgang mit Daten. Die Diskussionen müssen offen und kritisch geführt werden, sie sollten jedoch nicht, wie die Vergangenheit zeigt, immer beim möglichen Datenmissbrauch ihren Anfang nehmen”, sagt Freytag. Der Wirtschaftsstandort Deutschland sei auf einen kreativen Ausbau der datenbasierten Lösungen angewiesen. “Die vorherrschende Diskussion um Datenschutz bremst Lösungen made in Germany. Wenn wir verhindern wollen, dass datenbasierte Lösungen nur noch importiert werden, müssen wir schnell zu einer vernünftigen und positiv besetzten Diskussion über den Nutzen von Daten übergehen”, betont Freytag. Die Motive der Kampagne zeigen eindringlich, wie uns Daten konkret schützen und uns das Leben einfacher machen. Sie schützen vor Stau, vor Wucherpreisen oder vor leeren Regalen. Auf www.daten-koennen-das.de werden solche Nutzungsbeispiele und die dahinter liegenden Datenstrategien erklärt – einschließlich den datenbasierten Mechaniken im Digital-Marketing. “Wir wollen Bürgerinnen und Bürgern mit einer einfachen und verständlichen Aufbereitung der oft komplexen Sachverhalte den Nutzen ihrer Daten erklären. Sie sollen die Zusammenhänge verstehen können, um möglichst umfassend und neutral informiert selbst Risiken, und den Nutzen von geteilten Daten abschätzen zu können”, sagt Joost van Treeck, stellvertretender Vorsitzender des Ressorts Data Economy im BVDW. In den kommenden zwei Monaten werden die Motive auf den Werbeplätzen von vielen BVDW-Mitgliedern zu sehen sein.

Anmelden