Neuigkeiten

Verkauf des Frechverlags an Penguin Random House genehmigt

Nach erfolgter Genehmigung durch die Kartellbehörden erwirbt die Penguin Random House Verlagsgruppe den Frechverlag wie geplant wirtschaftlich rückwirkend zum 1. Januar 2021. Im Bereich kreative Ratgeber ist der Frechverlag mit Sitz in Stuttgart der führende deutschsprachige Verlag und ergänzt das Portfolio der Verlagsgruppe damit um ein starkes Themensegment im strategisch wichtigen Ratgeberbereich. Der Frechverlag unter der Leitung von Michael Zirn sowie die Verlage Südwest, Bassermann, Irisiana und Anaconda unter der Leitung von Maren Richter werden zukünftig eng kooperieren. “Ich freue mich sehr darauf, das Wachstumssegment Ratgeber gemeinsam mit Maren Richter und Michael Zirn auszubauen und unsere Leser auch in Zukunft mit den besten Inhalten zu den Themen Genuss, Gesundheit, Kreativität und Lebenshilfe? zu inspirieren”, erklärt Thomas Rathnow, CEO der Penguin Random House Verlagsgruppe. Die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH ist ein Teil der internationalen Verlagsgruppe Penguin Random House, einem Unternehmensbereich des Medienkonzerns Bertelsmann SE & Co. KGaA.

Anmelden