Neuigkeiten

Staedtler setzt auf Upcycling

Beim Upcycling werden Rest- oder Abfallstoffe wiederverwertet und in etwas Neues umgewandelt. Während beim Recycling oder Downcycling das ursprüngliche Material teilweise an Wert verliert, erfährt es beim Upcycling eine Aufwertung. “Viele kennen Upcycling aus Hobby-Projekten, z. B. wenn alte Dosen verziert und in bunte Stiftehalter verwandelt werden”, sagt Britta Olsen, Leitung Marke & Kommunikation bei Staedtler. Dieses Prinzip verbindet Kreativität mit Nachhaltigkeit und diente Staedtler als Inspiration für eine besondere Fertigungstechnologie. Stifte unter dem Label Made from Upcycled Wood entstehen aus Holzspänen, die als Rest- und Abfallprodukt in der holzverarbeitenden Industrie übrig bleiben. “Selbst kleinste Holzreste finden dadurch eine neue Bestimmung”, so Britta Olsen. Für Stifte Made from Upcycled Wood verarbeitet Staedtler Holzspäne, die bei Säge- und Hobelprozessen in der deutschen Holzindustrie anfallen. Alle Produkte aus Upcycled Wood sind “Made in Germany” – die Gewinnung der Holzspäne aus deutschen Sägewerken und die Produktion finden also im selben Land statt. Staedtler legt auch über die Produktion von Stiften Made from Upcycled Wood hinaus besonderes Augenmerk auf nachhaltige Herstellungsverfahren. So produziert der Schreib- und Kreativwarenhersteller beispielsweise seit 2021 an allen deutschen Standorten mit 100 % Ökostrom, also auch alle Stifte aus Upcycled Wood. “Holz ist für uns zentral. Daher liegt uns ein verantwortungsvoller Umgang mit dieser Ressource umso mehr am Herzen”, sagt Britta Olsen. “Für Stifte Made from Upcycled Wood benötigen wir weniger neue Rohmaterialien, da die eingesetzten Holzspäne ein Restprodukt sind. Mit dieser Fertigungstechnologie können wir Holz als Rohstoff noch effizienter einsetzen”, so Britta Olsen weiter. Mehr Informationen unter: https://www.staedtler.com/upcycledwood

Anmelden