Neuigkeiten

Soennecken stellt Mitgliedern neues Shopsystem vor

Im September 2021 definierten die Soennecken eG und ihre Mitglieder auf einer virtuellen Fachtagung die Anforderungen an ein neues Shopsystem. Seitdem ist viel passiert – u. a. wurde der passende Anbieter gefunden. Diese und weitere Infos erhielten die rund 270 Teilnehmenden der Nachfolgeveranstaltung “Fachtagung Shopsystem” am 28. März. Im zweiten Halbjahr 2022 startet der Rollout mit den ersten Pilothändlern. Durch die zweistündige Veranstaltung führte Georg Mersmann, IT-Vorstand der Soennecken eG, zu den einzelnen Themengebieten brachten der Abteilungsleiter Mitglieder IT-Services André Herbst, der Solution Architekt Jakob Schultheis und Jörg Gudella vom Vertrieb Shopsysteme die Teilnehmenden auf den neuesten Stand im Projekt. Bereits auf der letztjährigen Tagung wurde festgestellt, wie wichtig ein umfassender Umbau der Soennecken-Shopsysteme und der dafür notwendigen IT-Strukturen für die Zukunft der Genossenschaft und ihrer Händler ist. “Wir möchten unseren Händlern einen Shop zur Verfügung stellen, der über bereitgestellte Produktdaten, Inhalte und Vermarktungsmechanismen zu mehr Umsatz führt”, formulierte Mersmann damals die Ziele im E-Commerce. “Das neue System wird mehr als ein einfacher Shop sein. Neben den Produkten wird es auch um das Angebot von Dienstleistungen gehen, denn wir haben es oft mit beratungsintensiven Produkten zu tun.” Eine der zentralen Voraussetzungen für eine Realisierung des neuen Shopsystems war es, den passenden externen Anbieter zu finden. Dessen System sollte eine Entkopplung von Programmanwendungen und Oberflächen ermöglichen, um den unterschiedlichen Anforderungen der Händler an die Optik und Funktionalität ihrer Plattformen gerecht zu werden. Dies konnte der Anbieter Intershop gewährleisten, der Ende 2021 unter Vertrag genommen wurde. Intershop bietet den Soennecken-Händlern eine moderne, individualisierbare Lösung, die viele fertige Funktionen enthält und sich deshalb effizient umsetzen lässt. Auch eine ansprechende Gestaltung der Oberfläche und ein einfaches Nutzerlebnis auf allen digitalen Endgeräten spielen eine zentrale Rolle bei der Erhöhung des Umsatzpotenzials. Auf der Fachtagung erhielten die Teilnehmenden bereits erste Einblicke in den aktuellen Entwicklungsstand. Im nächsten Schritt sollen nach und nach alle Soennecken-Mitglieder an das neue Shopsystem angeschlossen werden, gestartet wird mit vier ausgewählten Händlern. “Wir haben uns bei den Piloten bewusst für Händler entschieden, die nennenswerte Umsätze über ihren Shop generieren, damit wir eine klare Aussage über die Belastbarkeit des Systems erhalten”, erläuterte André Herbst. Unter den Pilothändler ist auch Bürobedarfshändler Ortloff aus Köln, eine 100-prozentige Tochter der Soennecken eG. Die Planung sieht vor, dass die Pilothändler Mitte 2022 mit dem neuen Shopsystem live gehen.

Anmelden