Neuigkeiten

Sachsen schließt Einzelhandel – ziehen weitere Länder nach?

Das derzeit besonders stark vom Coronavirus getroffene Sachsen geht ab dem kommenden Montag in einen “harten” Lockdown. Schulen, Kindergärten, Horte und der Einzelhandel mit Ausnahme der lebensnotwendigen Versorgung sollen geschlossen werden, wie CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer am heutigen Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Dresden ankündigte. Der Lockdown soll demnach bis zum 10.01.2021 gelten. Auch in anderen Bundesländern denkt man offenbar über ähnliche Maßnahmen nach. So hat Bayerns Ministerpräsident Söder schon angekündigt, spätestens nach Weihnachten ebenfalls an einen “harten” Lockdown zu denken. Schon alleine um einen größeren Einkaufstourismus zu verhindern, dürften auch andere Bundesländer gezwungen sein, sich den sächsischen und bayrischen Maßnahmen anzuschließen. Wirtschaftsexperten gehen allerdings davon aus, dass ein Lockdown jetzt nicht so verheerende Auswirkungen auf die Wirtschaft haben dürfte, wie im Frühjahr, als die Wirtschaftsleistung um gut 10 % einbrach. Das hat mehrere Gründe: Die Industrie läuft noch, auch Exporte sind noch möglich. Denn China als wichtiger EU-Partner hat seine Grenzen wieder geöffnet – und floriert. Allerdings: Ein Lockdown, bei dem auch alle Geschäfte außer Supermärkte schließen müssten, wäre für viele Händler eine Hiobsbotschaft. Schon jetzt sieht der Handelsverband (HDE), dass die Konsumneigung vor Weihnachten zurückgeht – und mit ihr die Umsätze. “Viele Einzelhändler wissen nicht mehr, wie sie diese Krise angesichts der schrumpfenden Umsätze überstehen sollen”, erklärte HDE-Chef Stefan Genth. “Das in normalen Jahren umsatzstarke Weihnachtsgeschäft könnte 2020 für bis zu 50.000 Händler in die Insolvenz führen.” Der Handelsverband rechnet damit, dass erneute Ladenschließungen den Non-Food-Handel bis zu eine Milliarde Euro Umsatz pro Tag kosten könnten. Für den HDE steht deshalb fest: Ladenschließungen sollte es frühestens nach Heiligabend, oder besser erst ab Januar “für einen vorab klar definierten, überschaubaren Zeitraum” geben, so Genth.

Anmelden