Neuigkeiten

Pilotprojekt zur Klimaneutralstellung

Im Rahmen eines Pilotprojekts der Klimaschutzoffensive des Handels möchte der Textilhändler Klingemann aus Höxter bis Ende 2021 klimaneutral werden. “Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem traditionsreichen Modehaus Klingemann ein Handelsunternehmen gefunden haben, das ein wirkliches Vorbild für gelebten Klimaschutz im Einzelhandel ist. Gemeinsam wollen wir zeigen, wie Handelsunternehmen ihre Emissionen verringern und welche Einsparziele sie sich setzen können, um langfristig klimafreundlich zu wirtschaften”, so Jelena Nikolic, Projektleiterin der Klimaschutzoffensive des Handels. Im November 2021 wird die Klimaneutralstellung des Unternehmens im Rahmen eines Pilotprojekts der Klimaschutzoffensive des Handels beginnen. In einem ersten Schritt wird eine detaillierte Klimabilanz durch einen externen Dienstleister erstellt, die aufzeigt, wo CO2-Emissionen entstehen und Einsparungen möglich sind. Anschließend wird ein Maßnahmenplan erarbeitet und schnellstmöglich mit der Umsetzung begonnen. Ziel ist die Klimaneutralstellung des Unternehmens bis zum Jahresende. Mit der Umsetzung dieses Pilotprojekts möchte die Klimaschutzoffensive des Handelsverbands Deutschland die gesamte Branche für das Thema sensibilisieren und nicht zuletzt auch andere Händler/innen dazu motivieren, Konzepte für langfristige Emissionseinsparungen umzusetzen. Um auch die Mitarbeiter/innen und die Kundschaft einzubeziehen, wird es einen Infostand am Point of Sale geben, der alle Informationen zur Klimaneutralstellung bereithält. Das Pilotprojekt wird auch im Rahmen einer Informationskampagne der Klimaschutzoffensive öffentlichkeitswirksam begleitet. Weitere Informationen: https://www.hde-klimaschutzoffensive.de/de/start

Anmelden