Neuigkeiten

Morgenstern-Gruppe verzeichnet Wachstum in wirtschaftlich unsicheren Zeiten

Die Morgenstern Unternehmensgruppe erreichte im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020 einen Gesamtumsatz in Höhe von 40,5 Mio. Euro und konnte damit ihren Absatz im Vergleich zum Vorjahr mit 36,6 Mio. Euro deutlich erhöhen. “Das Geschäftsjahr 2020 war für die Morgenstern-Gruppe außerordentlich erfolgreich und wir konnten als Unternehmensgruppe die uns gesteckten Wachstumsziele trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen in der Corona-Pandemie erreichen”, erläutert Robin Morgenstern, Vorstandsvorsitzender der Morgenstern AG. Auch für das laufende Geschäftsjahr 2021 zeichnet sich bereits ab, dass die Morgenstern-Gruppe von der nach wie vor ungebrochenen Nachfrage an Digitalisierungslösungen profitiert. Nicht nur beim Umsatz konnte die Morgenstern-Gruppe wachsen – auch die Präsenz in der Fläche wurde im Zuge des konsequent verfolgten Wachstumskurses weiter ausgebaut: Durch die Integration der Marktbegleiter Datalink EDV Service GmbH aus Leonberg in 2020 und der Jaka GmbH & Co. KG aus Freiburg in 2021 sowie die Neugründung der Standorte Balingen und Villingen-Schwenningen stärkt das Unternehmen seine Position als das führende unabhängige Dokumentensystemhaus Baden-Württembergs. “Wir werden auch zukünftig unser Wachstum über alle Segmente hinweg fortsetzen und unsere Marktpräsenz im Südwesten weiter ausbauen”, so Thomas Morgenstern, Finanzvorstand der Morgenstern AG und CFO der Gruppe. Neben einer anhaltend hohen Nachfrage an individuellen Digitalisierungslösungen, wie beispielsweise der Implementierung digitaler Geschäftsprozesse auf Basis von Dokumenten Management Systemen (DMS), sorgt der Megatrend ‚Nachhaltigkeit‘ für zusätzliche Marktchancen im Bereich Managed Print Services (MPS). “Unsere Kunden legen bei der Auswahl ihrer Lösungspartner zunehmend Wert auf die Aspekte Nachhaltigkeit und Ökologie. Wir haben dies früh erkannt, unser Lösungsportfolio entsprechend angepasst und die Aus- und Weiterbildung unseres Team vorangetrieben”, so Erhard Wezel, Vorstand Technischer Service und Materialwirtschaft der Morgenstern AG und COO der Gruppe. In den vergangenen 50 Jahren seines Bestehens hat sich das Familienunternehmen zu einem Experten im Bereich Dokumentensysteme entwickelt, der über eine starke und langjährig gewachsene Kundenbasis im Südwesten verfügt.

Anmelden