Neuigkeiten

Mayer-Gruppe mit Neuausrichtung und Personalanpassungen

Die Mayer-Gruppe, eine der führenden europäischen Unternehmensgruppen für die Herstellung und den Vertrieb von Versand- und Verpackungslösungen aus Papier, geht den nächsten Schritt der im Jahr 2018 begonnenen Neuausrichtung. “Das weiterhin preislich hart umkämpfte und rückläufige Marktumfeld, sowie steigende Rohstoffpreise und anhaltende Papierengpässe, erfordern eine Konsolidierung im Kerngeschäft Briefumschlagherstellung auf wirtschaftlich günstigere Standorte bei gleichzeitigem Kapazitätsaufbau im Geschäftsfeld Leichtverpackungen, um rückläufiges Volumen im Kerngeschäft kompensieren zu können”, teilt das Unternehmen aktuell mit. Nach dem Aufbau der Fertigungskapazitäten für Briefumschläge in den Werken Süptitz (Torgau-Kuvert) und Lodz (Mayer Polska) stehe nun als nächster Schritt der Unternehmensstrategie die Fokussierung auf den Bereich Leichtverpackungen für E-Commerce am Standort Heilbronn und die damit einhergehende Konsolidierung der Produktionsstandorte für Briefumschläge auf dem Programm. “Im Rahmen dieser Strategiemaßnahme wird es auch zu Personalanpassungen von etwa 80 Arbeitsplätzen am Standort Heilbronn kommen, an dem aktuell über 200 Mitarbeiter beschäftigt sind. Die Geschäftsleitung wird in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat für die betroffenen Mitarbeiter faire und sozialverträgliche Lösungen anbieten”, heißt es weiter. Die Mayer-Gruppe, mit deren Holding Mayer-Kuvert-network GmbH, ist mit über 35 Firmen in 14 Ländern der größte europäische Briefhüllen-Hersteller. Gruppenübergreifend werden jährlich rund 14 Mrd. Briefhüllen hergestellt und im Bereich Leichtverpackungen plant die Gruppe ein Volumen von ca. 4,5 Mrd. Stück Seitenfaltenbeutel, Papiertragetaschen und Papierpolstertaschen. Die Firmengruppe beschäftigt europaweit ca. 1.700 Mitarbeiter, davon ca. 500 in Deutschland.

Anmelden