Neuigkeiten

Lifestyle auf der Trends Up West

Über 100 Marken aus allen Konsumgüterbereichen sowie knapp 3.000 Besucher aus allen Einzelhandelssparten: Mit diesem Ergebnis ist die Trends Up West am 21. Februar in Düsseldorf zu Ende gegangen. “Die Trends Up West ist eine Kategorie für sich geworden”, sagt Veranstalter Willo Blome (Blomus), der gemeinsam mit Florian Burghard (Sompex) und Marco Hübecker (Fleur Ami) vom 19. bis 21. Februar die dritte Ausgabe der Show Days für Großhandel und Händler aus der Konsumgüterbranche organisierte. Die zwei Orkane, die an den Veranstaltungstagen durch Deutschland zogen, konnten zwar einige Besucher von ihren Reiseplänen abbringen. Dennoch strömten knapp 3.000 Besucher in die Kaltstahlhalle auf dem Areal Böhler in Düsseldorf und damit 20 Prozent mehr im Vergleich zur Sommer-Edition 2021.Im Mittelpunkt standen Produkte von 100 Lifestyle-Marken aus den Konsumgüterbereichen Wohn- und Küchenaccessoires, Kochgeschirr, Gedeckter Tisch, Kerzen, Lampen, Heimtextilien, Papeterie, Geschenkartikel, Spielwaren, Kleinelektrogeräte, Fashion und Food. Fast alle Aussteller wollen bei der nächste Ausgabe wieder dabei sein, so die Veranstalter. Dementsprechend lang sei auch die Warteliste mit weiteren Interessenten. Um die Nachfrage zumindest in Teilen bedienen zu können, zieht die Trends Up West vom 12. bis 14. August 2022, kurz nach dem Ende der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen, deshalb in die Schmiedehalle um. Dort stehen dann 8.500 qm Brutto-Fläche zur Verfügung, sodass die Trends Up West weitere Marken aufnehmen kann.
www.trendsupwest.de

Anmelden