Neuigkeiten

Kampagne zum Schulanfang

Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. So haben sich im Jahr 2019 in Deutschland über 100.000 Unfälle auf dem Schulweg ereignet. Um für das Thema Sicherheit im Straßenverkehr zu sensibilisieren, starten Saint Elmo’s und Scout in Kooperation mit Ströer eine Kampagne, die zu Beginn des neuen Schuljahres für mehr Sichtbarkeit von Kindern auf dem Schulweg wirbt. Die Out-of-Home-Kampagne, die seit dem 06. August auf digitalen Ströer-Screens in ganz Deutschland zu sehen ist, zeigt die hohe Sichtbarkeit von Scout-Schulranzen, die standardmäßig mit retroreflektierenden Flächen ausgestattet sind. Das Kampagnenmotiv: Ein Schulkind an einer dunklen Straßenkreuzung, dessen Scout-Ranzen schon bei geringem Lichteinfall hell leuchtet. Die Headline “Achtung, Schulanfang!” ist ein direkter Appell um besondere Rücksicht auf die jungen Verkehrsteilnehmer. Oliver Steinmann, Geschäftsführung Scout: “Die Sicherheit auf dem Schulweg ist zum Schulstart besonders relevant. Viele Kinder müssen sich an den Schulweg erst wieder gewöhnen, andere lernen gerade erst, sich im Straßenverkehr zurechtzufinden. Und das in der dunklen Jahreszeit, in der die Sichtverhältnisse auf der Straße oft nicht optimal sind. Wir waren deshalb über die Idee unserer Partneragentur Saint Elmo’s begeistert, zu diesem Zeitpunkt eine Kampagne zu starten, die für mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit wirbt. Damit können wir auch zeigen, dass Sicherheit ein Markenkernwert von Scout ist und wir Verantwortung gegenüber Schulkindern und ihren Eltern übernehmen.” Als Kooperationspartner stellt Ströer die Werbeflächen für die aktuelle Kampagne zur Verfügung: Diese wird bundesweit auf digitalen Stadtinformationsanlagen ausgespielt. Mit einer Größe von 9 beziehungsweise 10,5 qm, LED-Beleuchtung und der Positionierung an frequenzstarken, urbanen Verkehrsknotenpunkten garantieren die digitalen Werbeträger eine hohe Kampagnensichtbarkeit. “Wir freuen uns, diese wichtige Kampagne unterstützen zu können, um das Bewusstsein und die Sicherheit für Kinder auf ihrem Weg in die Schule zu erhöhen. Mit unseren Out-of-Home-Medien erreichen wir innerhalb kürzester Zeit viele Menschen im öffentlichen Raum. Durch die Kampagnenspots auf unseren Screens sorgen wir für Aufmerksamkeit und Achtsamkeit unmittelbar dort, wo Schulkinder potenziell gefährdet sind: im Straßenverkehr”, sagt Alexander Stotz, CEO der Ströer Media Deutschland GmbH.

Anmelden