Neuigkeiten

Henkel mit positivem Halbjahresergebnis

Trotz der Auswirkungen der Corona-Krise, die weltweit weiterhin das gesellschaftliche und wirtschaftliche Umfeld in vielen Märkten beeinträchtigten, erzielte Henkel im ersten Halbjahr deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis: Organisch stieg der Umsatz im ersten Halbjahr um 11,3 %. Der Konzernumsatz erreichte rund 10 Mrd. Euro. Das entspricht einem nominalen Zuwachs von 4,7 %. Im ersten Halbjahr 2021 stieg der Umsatz des Unternehmensbereichs Adhesive Technologies nominal um +14,4 % von 4.153 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 4.752 Mio. Euro (Q2: 2.394 Mio. Euro, +23,1 %). Organisch erhöhte sich der Umsatz um +20,2 % (Q2: +28,5 %). Die Entwicklung im ersten Halbjahr war maßgeblich durch die fortschreitende deutliche Erholung der globalen Wirtschaft über alle Regionen und Geschäftsfelder hinweg geprägt. Das bereinigte betriebliche Ergebnis im ersten Halbjahr 2021 legte um +50,9 % zu und erreichte 820 Mio. Euro. Die bereinigte Umsatzrendite lag mit 17,3 % um 4,2 Prozentpunkte über dem Wert des ersten Halbjahres 2020.
“Auch im ersten Halbjahr 2021 war Henkel weiterhin von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen. Dennoch konnten wir Umsatz und Ergebnis zweistellig steigern. Bezogen auf den Umsatz konnten wir währungsbereinigt bereits jetzt das Vorkrisenniveau von 2019 übertreffen. Vor allem dank des hervorragenden Teamgeistes und Engagements unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt sowie unseres ausgewogenen und robusten Portfolios mit erfolgreichen Marken und innovativen Technologien im Konsumenten- und Industriegeschäft”, sagte Carsten Knobel, Vorsitzender des Vorstands von Henkel. Alle Unternehmensbereiche und Regionen trugen im ersten Halbjahr zum organischen Wachstum bei. Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte im ersten Halbjahr den stärksten Umsatzzuwachs. Der Unternehmensbereich steigerte den Umsatz organisch über alle Geschäftsfelder und Regionen hinweg und verzeichnete insgesamt ein zweistelliges Wachstum. Diese Entwicklung wurde auch durch die deutliche Erholung der Weltwirtschaft unterstützt.

Anmelden