Neuigkeiten

Handel erholt sich im Februar weiter

Der Einzelhandel hat im Februar nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes kalender-, saison- und preisbereinigt 0,3 % mehr umgesetzt als im Januar 2022. Nach dem Umsatzrückgang im Dezember 2021 konnte sich der Einzelhandel somit in den ersten Monaten des Jahres trotz 2G-Regeln erholen. Mit einem Plus von 7,0 % lag der Einzelhandelsumsatz im Februar 2022 auch deutlich höher als im Februar 2021. Im Vergleich zum Vorkrisenmonat Februar 2020 lag der Einzelhandelsumsatz im Februar 2022 sogar 4,4 % höher. Betrachtet man nur den Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln, so stiegen dort die Umsätze im Februar 2022 im Vergleich zum Vormonat um 0,9 % und gegenüber dem Vorjahresmonat um 16,2 %, was insbesondere auf den Teil-Lockdown im Februar 2021 zurückzuführen ist. Der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren setzte im Vergleich zum Vormonat 0,6 % weniger um und liegt noch 19,5 % unter dem Vorkrisenniveau des Februars 2020. Im Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (zum Beispiel Waren- und Kaufhäuser) stieg der Umsatz gegenüber dem Vormonat um 8,4 %. Der Internet- und Versandhandel verzeichnete im Februar 2022 gegenüber dem Vormonat ein Umsatzplus von 1,8 %, im Vergleich zum Februar 2021 büßte er aber 7,9 % ein.

Anmelden