Neuigkeiten

Gerry Armendinger verstorben

Vielen in der bürowirtschaftlichen Szene dürfte der Name Gerry Armendinger aus der Vergangenheit noch gut bekannt sein. Armendinger war u.a. als Exportleiter bei Elba-Ordner, Becker-Falken/Herlitz und Esselte/Leitz tätig und in diesem Zusammenhang auch vielfach für das internationale OEM-Geschäft verantwortlich. Vor rund elf Jahren ging er in den Ruhestand und widmete sich in der Folge als gebürtiger New Yorker seiner Heimatstadt Düsseldorf. Hier war er Mitglied des bekannten Heimatvereins, “Düsseldorfer Jonges”, ein Verein, welcher sich auch vieler sozialer Themen annimmt. Daneben organisierte er gemeinsam mit seiner Frau Stadtführungen in Düsseldorf für ein interessiertes internationales Publikum. Am 11.11.2020 verstarb Gerry Armendinger im Alter von 76 Jahren plötzlich und unerwartet.

Anmelden