Neuigkeiten

Frankfurter Buchmesse startet morgen

Die 74. Frankfurter Buchmesse ist eröffnet. Das spanische Königspaar, König Felipe VI und Königin Letizia, sowie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender waren bei der Eröffnung der 74. Frankfurter Buchmesse am Dienstag Abend dabei. Mit 4.000 Ausstellern aus 95 Ländern, auf zehn Hallenebenen, mit zahlreichen Bühnen auf dem Messegelände und mehr als 2.000 Events ist die Frankfurter Buchmesse vom 19. bis 23.Oktober in voller Präsenz zurück. Juergen Boos, der Direktor der Frankfurter Buchmesse, sagte: “Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit vielen Autoren, Verlegern und Partnern. Die persönliche Begegnung ist gerade jetzt so wichtig wie nie: Denn Präsenz hilft gegen Polarisierung.” Das diesjährige Motto lautet “Translate. Transfer. Transform.”. Auf diese Weise soll auch die Buchbranche für die notwendige Verständigung sorgen. Sei es durch Übersetzung von Literatur von einer Sprache in die andere, durch weltweite Solidarität mit Büchermachern im Exil, oder durch die internationale Vernetzung, die hier stattfindet. Rund zwei Drittel der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die asiatische Beteiligung ist erfreulich hoch; Nordamerika und Mittel- und Südeuropa sind im Länderspektrum besonders stark vertreten. Einen bedeutenden Anteil hat hierbei Spanien: Der Ehrengast 2022 ist mit über 320 Ausstellern und Agenturen und allen Sprachräumen des Landes präsent. Auch die Bereiche “Papeterie und Geschenke” und “Kalender” spielen wieder eine Rolle auf der Buchmesse. Sie bieten eine Vielfalt hochwertiger Zusatzsortimente für den Buchhandel. Bereits im letzten Jahr ist es dank professioneller Schutz- und Hygienemaßnahmen gelungen, eine erfolgreiche Messe durchzuführen. Auch in diesem Jahr sorgt die Frankfurter Buchmesse weiterhin mit diversen Maßnahmen und Empfehlungen für die Sicherheit aller Anwesenden.

Anmelden