Neuigkeiten

Erfolgreiches Geschäftsjahr für Unite

Unite verzeichnet ein starkes Geschäftsjahr 2021. Trotz einer weiterhin schwierigen Weltwirtschaftslage konnte das B2B-Plattformunternehmen erneut eine zweistellige Wachstumsrate erzielen: Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 18 % auf 406 Mio. Euro, während der Rohertrag um 16 % auf 53 Mio. Euro gesteigert wurde. “Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr für Unite zurück. Obwohl die Märkte weltweit noch immer von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und Lieferkettenproblemen betroffen sind, haben wir Einkäufern und Anbietern eine zuverlässige B2B-Plattform zur Verfügung gestellt. Durch unser resilientes Business-Netzwerk waren wir in der Lage, auch weiterhin stabile E-Procurement- und Lieferkettenprozesse für unser Ökosystem zu gewährleisten. Gerade dies wird im aktuellen volatilen Marktgeschehen stark nachgefragt”, erklärt Dr. Sebastian Wieser, CEO von Unite. 2021 hat Unite wichtige Meilensteine in seiner strategischen Entwicklung erreicht. Die ehemalige Mercateo Gruppe hat ihre beiden Geschäftsbereiche – den Mercateo B2B-Marktplatz und das Unite Netzwerk – unter der Marke Unite gebündelt. Um die weitere strategische Entwicklung von Unite voranzutreiben, wurde der Unternehmensgründer Dr. Sebastian Wieser zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Darüber hinaus wurde die ehemals deutsche Rechtsform des Unternehmens in eine europäische Aktiengesellschaft überführt, die Unite Network SE. Ende 2021 wurde die Unite Financial Services EU AS in Estland gegründet. Nach der Gründung wurde der Antrag für ein E-Geld-Institut (“EMI-Lizenz”) bei der Aufsichtsbehörde eingereicht. Die Geschäftsaktivitäten der Unite Financial Services werden voraussichtlich im vierten Quartal 2022 starten. Mit diesem neuen Geschäftsbereich bietet Unite innovative Finanzdienstleistungen für seine Plattformteilnehmenden.

Anmelden