Neuigkeiten

Einladung zur Langen Nacht des Schreibens

Nach dem Tag der Handschrift und der Postkartenaktion zum Valentinstag ist die Lange Nacht des Schreibens der dritte Schwerpunkt rund um das Jahresthema “Beziehungsweise schreiben”. Eingeladen sind Papeterien, Buchhandlungen, Büchereien und Bildungseinrichtungen, am 2. Juni einen Workshop, ein Seminar oder eine andere Veranstaltung zum Thema durchzuführen. Die Initiative Schreiben wird die Beteiligten auf Wunsch dabei unterstützen. Geplant sind Aktionsvorschläge, Plakate, Flyer und individualisierte Pressemeldungen. Die Lange Nacht des Schreibens, jeweils im Frühsommer, hat inzwischen eine gewisse Tradition. Immer mehr Einrichtungen aus dem Papeterie-Bereich und aus der Bildung beteiligen sich bundesweit an diesem Event. Weitere Unternehmen aus dem deutschsprachigen Ausland sind hinzugekommen.
Ziel der Aktionen ist es, Menschen an die Handschrift heran- oder zurückzuführen. Sie sollen die Entdeckung machen können, wie persönlich Handschrift ist, wie schön ein handschriftlich gestaltetes Werk aussehen kann. Für die beteiligten Einrichtungen und Unternehmen liegt der Gewinn in einer aktiven Kundenbindung. Das ist gerade in Zeiten, in denen der Online-Handel zunimmt, von besonderer Bedeutung: Die Kundinnen und Kunden können bei solchen Events die Erfahrung machen, dass hinter den Einrichtungen Menschen stehen, die die Freude am Schreiben mit ihnen teilen und die beratend für sie da sind. Wer bei der Langen Nacht mitmachen möchte, kann bei der Initiative Schreiben das Gesamtpaket anfordern. Aktionsvorschläge finden sich zudem ab Mitte April auf der Website der Initiative Schreiben. Für Mitglieder ist die Unterstützung durch die Initiative kostenlos. Nichtmitglieder zahlen eine Gebühr von 90 Euro. Weitere Informationen unter www.initiative-schreiben.de oder über info@initiative-schreiben.de.

Anmelden