Neuigkeiten

Drei ehemalige GdB-Mitglieder bilden neue strategische Partnerschaft

Nachdem im August des vergangenen Jahres das Fachhandelshaus Walter aus Darmstadt seinen Wechsel zur Marketinggruppe West (MGW) bekanntgegeben und zum Jahreswechsel 2021 auch vollzogen hat, stand die Frage im Raum, wie es bei der GdB (Gruppe der Bürodienstleister) weitergehen würde. Immerhin war Walter nicht nur eines der Gründungsmitglieder dieser Marketinggruppe, sondern auch eines der umsatzstärksten Unternehmen. Der erste Schritt war die Einstellung der aktiven Geschäftstätigkeit der GdB zum Jahresende 2020. Schon damals haben die drei verbliebenen Mitglieder, J.A. Hofmann (Würzburg), Georg Köbele (Nagold), und Harry Kreller aus dem sächsischen Augustusburg, angekündigt, dass man sich weiterhin in gemeinschaftlicher Kooperation, aber als selbstständige Unternehmer, in der jeweiligen eigenen Region positionieren werde. Offen war zunächst, wie dies geschehen würde. Jetzt hat man die Karten aufgedeckt: Man hat sich unter dem Oberbegriff “Kooperation 4.0 – Neue Arbeitswelten” zu einer, nach eigenen Angaben, strategischen Partnerschaft zusammengeschlossen. Dabei geht es am Ende, wie in vielen vergleichbaren Fällen, in erster Linie um die Bündelung von Einkaufsmengen und die Erzielung von Einkaufsvorteilen. Deshalb ist man auch an weiteren Partnern aus dem Kollegenkreis für die Kooperation 4.0 interessiert – drei Unternehmen sind dafür einfach noch zu wenig.

Anmelden