Neuigkeiten

Corona und PBS: Süden bleibt hart, Nordosten erlaubt manches

Während in den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg der PBS-Handel nach wie vor seine Türen geschlossen halten muss, Ausnahme sind hier bevorzugt die Läden der Müller-Gruppe – da Mischwarensortimente mit dem Schwerpunkt Drogeriewaren. Selbst das Abholen vorbestellter Waren für Verbraucher ist untersagt, lediglich Lieferdienste sind dann wieder erlaubt. Hauptsächlich im Osten der Republik geht aber doch einiges. So dürfen Buchhandlungen in den Bundesländern Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt normal öffnen, außerdem in Thüringen unter verschärften Auflagen, und damit auch ihr Angebot an PBS-Produkten weiterhin verkaufen. Selbst in Niedersachsen ist es jetzt einem PBS-Händler und Kunden der Großhandlung Hofmann + Zeiher gelungen, von den Behörden die Erlaubnis zur Wieder-Öffnung ab dem 22.12.2020 zu erhalten – dies berichtete Inhaber Matthias Zeiher kürzlich. Es kann sich also für den Handel lohnen, die Verordnungen der einzelnen Bundesländer genauer zu betrachten und mit den örtlichen Behörden ins Gespräch zu gehen.

Anmelden