Neuigkeiten

Buchmarkt im Oktober erneut im Plus

Nach einem glänzenden Ergebnis im September zeigt sich der Buchmarkt auch im Oktober von seiner guten Seite. Die Corona-bedingte Umsatzlücke kann damit wieder etwas weiter geschlossen werden. Laut Branchen-Monitor Buch bewegten sich im Oktober 2020 die Umsätze in den Vertriebswegen Sortimentsbuchhandel, E-Commerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf-/Warenhaus sowie Elektro- und Drogeriemarkt zusammen 2,3 Prozent über denen des Vergleichsmonats. Für die ersten zehn Monate des Jahres 2020 ergibt sich damit ein Umsatzrückgang von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ende September war der Rückstand noch fast einen Prozentpunkt größer gewesen. Der Sortimentsbuchhandel kann dagegen in der getrennten Betrachtung das Ergebnis des Vorjahres nicht ganz erreichen: Hier lagen die Umsätze 0,4 Prozent unter denen des Vergleichsmonats. Das seit Jahresbeginn aufgelaufene Umsatzminus verkleinert sich dennoch weiter von minus 8,8 Prozent bis Ende September auf nun minus 7,9 Prozent. Beim Blick auf die Warengruppen über alle Vertriebswege hinweg stechen im Oktober wie bereits im Vormonat die Kinder- und Jugendbücher sowie die Belletristik heraus. Die Kinder- und Jugendbücher sind seit Monaten auf der Erfolgsspur und können aktuell mit einem Plus von 11,3 Prozent glänzen. Die Belletristik ist mit einem Umsatzplus von 8,6 Prozent im Oktober erneut der zweite große Gewinner.

Anmelden