Neuigkeiten

Branchen-Urgestein Richard Schneider verstorben

Am Samstag, 21. August 2021 ist der langjährige geschäftsführende Gesellschafter von Baier & Schneider und Ehrenbeirat der Schneider Gruppe, Richard Schneider, im Alter von 92 Jahren in Heilbronn verstorben. Zuständig für Vertrieb und Marketing hat er ab 1970 als geschäftsführender Gesellschafter sein ganzes Wirken darauf ausgerichtet, das Familienunternehmen Baier & Schneider, mit seiner Kernmarke Brunnen, zu einem europaweit erfolgreichen und bekannten Unternehmen innerhalb der PBS-Branche zu machen. “Die Kraft der Marke hat ihn von Anfang an fasziniert und war ihm ein stetiger Antrieb”, heißt es in einer aktuellen Unternehmensmitteilung. Gemeinsam mit seinem Bruder Andreas Schneider und seinem Neffen Ulrich Schneider wurden in seiner aktiven Zeit erste Firmen akquiriert und erfolgreich in das Familienunternehmen integriert. “Seine immensen Branchenkenntnisse und die zahlreichen Kontakte zu allen maßgeblichen Marktbegleitern und Fachhändlern waren einzigartig. Als charismatische Unternehmerpersönlichkeit hat er in vielen persönlichen Begegnungen und Gesprächen immer auch die feinen Zwischentöne wahrgenommen und aufgegriffen. Dabei hat er sehr differenziert argumentiert und diplomatisch kreative Lösungen erarbeitet. Deshalb war sein Rat bis zum Schluss stets geschätzt. Familie, Mitarbeiter und die Branche verlieren in Richard Schneider einen wertvollen Menschen und eine überragende Unternehmerpersönlichkeit, die sich über 70 Jahre auf unnachahmliche Weise für die Belange des Unternehmens und der gesamten Branche eingesetzt hat.”

Anmelden