Neuigkeiten

Auch Trendschau für Christmasworld und Paperworld werden digital

Wie Einkäufer und Hersteller sich auch in diesen Corona-bedingten Zeiten und ohne Präsenzmessen auf das kommende Jahr vorbereiten können, zeigen die Christmasworld- und Paperworld-Trends 2021/22 unter dem Titel “Together”. “Ganz aktuell und besonders wenn die Lockdown-Phase im stationären Einzelhandel überstanden ist, steckt in den Christmasworld und Paperworld Trends großes Potenzial für einen Restart”, so Julia Uherek, Bereichsleiterin der drei World-Messen in Frankfurt. Deswegen werden die Trends auch Teil des Programms des Consumer Goods Digital Days am 20.04.2021 sein. Die Christmasworld und Paperworld Trends sind schon seit Jahren wichtige Inspirationsquellen für den Handel und bieten konkrete Orderhilfe und hilfreichen Leitfaden für die Sortimentsgestaltung sowie die Warenpräsentation. Die Trendscouts Claudia Herke, Cem Bora und Annetta Palmisano vom Stilbüro bora.herke.palmisano leiten ihre Prognosen von den aktuellen Strömungen in Mode, Gesellschaft und Interior Design ab. Die Produkt- und Stilwelten rund um saisonale Dekoration, Festschmuck und gewerblichen Bürobedarf, aber auch die privat orientierten PBS-Sortimente nähern sich in den weltweiten Konsumtrends immer stärker an. Nachhaltigkeit und eine generelle Achtsamkeit werden verstärkt als zentrale Themen begriffen und durchziehen die Gestaltung des Wohnraums ebenso wie des Homeoffice In den Blickpunkt gerückt werden drei gemeinsame Trendaussagen: “contemplative approach”, “heirloom feelings”, “spirited response”.

Anmelden