Neuigkeiten

Acco Brands meldet für 2020 Umsatzrückgang von 15 %

Für das Geschäftsjahr 2020 meldete Acco Brands gestern einen Rückgang beim Umsatz von 15 % (auf 1,66 Mrd. Dollar) gegenüber 2019. Besonders stark getroffen hat es den Konzern in Südamerika, wo die Rückgänge am stärksten waren. Im Bereich EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) sank der Umsatz im Gesamtjahr um 8% auf 524 Mio. Dollar, wobei Wechselkurseffekte den Rückgang des vergleichbaren Umsatzes, der aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 um ca. 10% sank, teilweise kompensierten. Die Rückgänge im traditionellen Handelsgeschäft sowie im gewerblichen Bürobedarf wurden durch Zuwächse bei Kensington-Computerzubehör, Leitz-Aktenvernichtern und TruSens-Luftreinigern teilweise wieder ausgeglichen. Im Vergleich zu 2019 ging der Umsatz mit gewerblichen Kunden um 25 % zurück, was rund 80 % des gesamten Umsatzrückgangs ausmachte. Auf der anderen Seite stiegen die Umsätze laut Acco Brands im E-Commerce um 17 %. CEO Boris Elisman: “Unter unserer Marke Leitz haben wir Leitz WOW und Leitz Cozy eingeführt, farbenfrohe Aufbewahrungs- und Organisationsprodukte für das Heimbüro. Der Absatz von Aktenvernichtern blieb stark, da mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten. Kensington-Produkte verzeichneten auch in EMEA ein solides Umsatzplus für das Gesamtjahr mit einem besonders starken vierten Quartal. Insgesamt wurde Kensington unsere meistverkaufte Marke im Jahr 2020 mit einem starken zweistelligen Umsatzwachstum.” Auf die Frage eines Analysten zu den Informationen, wonach Staples beabsichtigt, Office Depot zu übernehmen, sagte Elisman: “Beide Kunden machen für uns weniger als 10% aus. Darüber hinaus geben wir keine Details bekannt, aber sie sind deutlich kleiner als früher. Wir denken, wenn dort etwas passieren sollte, ist das Risiko sehr überschaubar.”

Anmelden