Neuigkeiten

Abschied von Edding-Mitgründer Volker Ledermann

Nur wenige Monate nach dem Tod des Edding-Gründers Carl-Wilhelm “Kuli” Edding ist auch sein Mitgründer und Partner Volker Ledermann verstorben. Er ist am 6. Dezember mit 89 Jahren friedlich eingeschlafen. Volker Ledermann lebte ein Unternehmerleben, wie es im Buche steht: Als er 1960 gemeinsam mit seinem Schulfreund Kuli Edding das Unternehmen Edding gründete, hatte er schon ein bewegtes Leben in Spanien und Südamerika hinter sich. Kuli war der Tüftler mit dem untrüglichen Gespür für Produkte. Volker hingegen war der Vertriebler, der Menschen begeistern konnte und dem keine Reise abenteuerlich genug sein konnte, um neue Kunden rund um die Welt zu finden. Als Kuli Edding 1986 mit dem Börsengang ausschied, blieb Volker Ledermann an Bord und führte das Unternehmen zu weiterem Wachstum. Neben der Lebensaufgabe bei Edding engagierte er sich unter anderem im Pferdesport und gehörte zu den Gründungsvätern der Islandpferdezucht auf dem europäischen Kontinent. Aber auch nach seinem Ausscheiden bei Edding blieb er Vollblutunternehmer. Er gründete eine Hufbeschlagsakademie, beteiligte sich an einer Werft in Spanien. Vor allem aber realisierte er seinen Lebenstraum, ein Stück ursprüngliches Afrika zu erhalten und schuf das Etusis Nature Reserve in Namibia. “Mit Volker Ledermann verlieren wir ein Vorbild, das gemeinsam mit Kuli Edding die DNA unseres Unternehmens prägt. Vor allem seine Überzeugung, dass die Verantwortung von Unternehmen nicht bei der Bilanz endet, ist bis heute unser Leitbild”, so der Vorstand der Edding AG im Namen aller Mitarbeitenden.

Anmelden